Ihre erste Digitale Gesundheitsanwendung für die Schlaganfallnachsorge ist da!

Individuelle Motivations- und Informationsversorgung jederzeit abrufbar. Basierend auf den Ergebnissen aktueller und sorgfältig ausgewählter Studien und Empfehlungen aktueller Leitlinien.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Rehappy – der Nachsorge App bei Schlaganfall.

Wie hilft Rehappy meinen Patient*innen? Und wie genau erstelle ich das Rezept? Neben den Informationen unten beantworten wir Ihnen diese und viele weitere Fragen gerne im Infopaket oder im Rahmen unserer wöchentlichen, digitalen Infoveranstaltung. Beides können Sie bequem mit dem folgenden Formular anfordern.



So hilft Rehappy Ihren Patient*innen

  • Individuelle Alltagsbegleitung angepasst an körperliche, psychologische und emotionale Bedürfnisse
  • Unterstützung der Therapietreue und intrinsischen Motivation
  • Vermittlung positiver Bewältigungsstrategien
  • Abbau der Überforderung
  • GKV übernimmt die Kosten

Vorteile für Sie als Ärztin/Arzt

  • Erste DiGA im Bereich Schlaganfall
  • Geprüft vom BfArM
  • Wissenschaftlich fundierte ergänzende Maßnahme individuell zugeschnitten
  • Belastet weder Arznei- noch Heilmittelbudget
  • Keine Mehrarbeit für Ihre Praxis, Aktivierung und Nutzung autonom durch Patient*innen und umfassender Support durch Rehappy
  • Einblicke in die Verlaufsdaten ihrer Patient*innen (optional)

Das bietet Rehappy Ihren Patient*innen

  • App, Aktivitätstracker und Web-Portal
  • App lernt Ihre Patient*innen mit Fragebögen kennen und passt Inhalte und Motivationsansprache individuell an
  • Kombination aus täglich wechselnden und dauerhaft abrufbaren Inhalten und Push-Nachrichten
  • Barrierefreies App-Design (u.a. Links- und Rechtshändermodus)
  • Möglichkeit zum Datenexport
  • Feedback, Zielformulierungen, Checklisten Hintergrundinfos, Alltagstipps, Erfolgsgeschichten, Rehatagebuch, u.v.m.

Von Schlaganfall-Expert*innen entwickelt

Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet

Mehr Informationen

Die Motivations- und Wissensversorgung erfolgt mit einer App, einem Aktivitätstracker und einem Web-Portal und basiert auf den Ergebnissen aktueller und sorgfältig ausgewählter Studien und Empfehlungen aktueller Leitlinien. Die App lernt zunächst Ihre Patient*innen mithilfe von Fragebögen kennen, um die angebotene Informations- und Motivationsversorgung individuell auf ihre Bedürfnisse zuzuschneiden.

In der App werden drei Bereiche abgedeckt, die Motivation, Information und Organisation im Alltag adressieren. Dazu zählen das tägliche Feedback zur erbrachten körperlichen Aktivität (erfasst über den Aktivitätstracker samt Wirkung auf Plastizität, inspirierende Erfolgsgeschichten, Alltagstipps und Hintergrundinformationen, begleitende Checklisten, Zielsetzung und -verwaltung, Rehatagebuch, Lexikon und Kalenderfunktionen).

Neben den wechselnden und dauerhaft abrufbaren Inhalten werden Ihre Patient*innen mit einem an die Persönlichkeitsausprägungen angepasstem Motivationskonzept in Form von Push-Nachrichten begleitet.

Die App ist so gestaltet, dass sie auch durch Smartphone-Neulinge oder mit verschiedenen Beeinträchtigungen genutzt werden kann. Dazu gehören z.B. ein Links- und Rechtshändermodus, Vorlesefunktionen und ablenkerreduzierte Texte. Ihre Patient*innen können ihre Daten aus der App in einer übersichtlichen Form exportieren und mit Ihnen teilen.


So wird Rehappy verordnet

Ausstellen des Rezeptes

Rehappy wird über ein Kassenrezept (Muster 16) aus dem PVS verordnet. Sollte Rehappy noch nicht in ihr PVS eingespielt sein, tragen Sie bitte übergangsweise die jeweilige PZN und Rehappy in ein Blanko Muster 16 ein.

Hinweise

  • Die PZN enthält sowohl die Diagnose als auch die Verordnungsdauer, die 90 Tage beträgt.
  • Bei der Erstverordnung (PZN 17186606) ist ein Aktivitätstracker inbegriffen. Für die Folgeverordnung (ohne Aktivitätstracker) ist die PZN 17186635 zu verwenden.

Patientengruppe

Rehappy eignet sich für Schlaganfallpatient*innen (ICD-I60-I64, I67, I69). Rehappy eignet sich nicht für Schädel-Hirn-Trauma-Patient*innen oder für Schlaganfallpatient*innen, die angebotene Inhalte kognitiv nicht verarbeiten können oder keine Fähigkeit zur einhändigen Bedienung der App aufweisen.

Kosten und Abrechnung

Rehappy ist ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt, das durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geprüft und als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) in die Liste verordnungsfähiger Produkte aufgenommen wurde. Die Kosten für Rehappy werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Die Verordnung erfolgt extrabudgetär, weder Heilmittel- noch Arzneimittelbudget werden belastet. Für Ärztinnen und Ärzte besteht kein Regressrisiko.

Datenschutz

Die Sicherheit der Patientendaten ist vollständig gewährleistet. Rehappy erfüllt neben den Anforderungen der DSGVO auch die darüber hinausgehenden Anforderungen des BfArM. Alle Daten werden ausschließlich auf deutschen Servern verarbeitet. Die Daten werden niemals zu Werbezwecken verwendet oder weitergeleitet.

Wie kommt Rehappy zu den Patient*innen?

Die Patient*innen reichen das Rezept selbstständig bei ihrer Kasse ein. Es entsteht kein Mehraufwand für das Praxis-Team. Die Patient*innen erhalten von ihrer Kasse einen Freischaltcode mit dem sie sich direkt bei Rehappy melden.


Weitere Informationen

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns:

Hotline: 0241 – 91991858 oder per E-Mail: support@rehappy.de

Weitere Informationen zu Rehappy finden Sie auch direkt im DiGA-Verzeichnis des BfArM.